Ticketless Parken: Parken ohne Ticket als Mehrwert für Autofahrer und Parkraumbetreiber

Ticketless Parken ist die Zukunft für Parkhausbetreiber und Parkplatzanbieter. Mit Systemen zur Kennzeichenerkennung bietet DESIGNA zeitgemäße und kostengünstige Systeme zur Regelung von Ein- und Ausfahrt für Parkhäuser und Parkplätze.

Parken ohne Ticket im bewirtschafteten Parkraum

Die herkömmliche Praxis, Parkplätze oder Parkhäuser mit Schrankensystemen zu bewirtschaften, beinhaltet die Verwendung von Tickets: Beim Einfahren wird ein Ticket gezogen, das vor dem Ausfahren meist an einem Kassenautomaten bezahlt und zur Öffnung der Schranke am Ausfahrtsterminal wieder eingezogen wird. Dabei dient das Ticket als kundenindividuelles Identifikationsmerkmal, nicht zuletzt zur Ermittlung der Parkgebühren.

Ticketfreies Parken macht das Papierticket obsolet und bringt so eine Vielzahl von Vorteilen für den Betreiber des Parkraumes wie auch für die Parkkundschaft mit sich. DESIGNA bietet ausgereifte Systeme, die ticketloses Parken für Anbieter und Kunden auf einfache, sichere und kostenoptimierte Weise ermöglichen.

Ticketless Parken im Überblick

Die neun Schritte im zeitlichen Verlauf
Anfahrt

Anfahrt an die Schranke

Der Parkkunde nähert sich der geschlossenen Schranke an der Einfahrt des Parkhauses.

Fahrzeug nähert sich der Parkhauseinfahrt
Erste Erfassung

Einsatz von LPR-Kameras an der Einfahrt

Eine Kamera für die Kennzeichenerfassung das Kennzeichen und verknüpft diese Information mit weiteren Daten wie dem Einfahrtszeitpunkt.

Der Vorteil für den Parkhauskunden: In konventionellen Parking Management Systemen müsste ein Papierticket aus dem Spurgerät entnommen und sicher verstaut werden. Es darf weder verloren noch beschädigt werden, da darauf die Einfahrtszeit dokumentiert ist. Dies entfällt in Ticketless Systemen. 
 

Speicherung

Speicherung in der Cloud

Die Daten werden im Cloud-Speicher abgelegt.

Der Vorteil für den Parkhausbetreiber: es muss kein Server lokal vorgehalten und gewartet werden, die Daten liegen vor Verlust geschützt in der Cloud. 

Öffnung Einfahrt

Öffnung der Schranke

Die Schranke öffnet sich. 

Für den Kunden des Parkhauses ergibt sich hier ein weiterer großer Vorteil: da der Ablauf von der Anfahrt bis zur Schrankenöffnung nahezu unterbrechnungsfrei vonstatten geht, ist eine schnelle Einfahrt garantiert.

Der Parkhausbetreiber wird vor Stausituation bei hoher Auslastung geschützt. 

Parkzeitraum

Abstellung Fahrzeug

Der Parkhauskunde sucht einen freien Stellplatz, verlässt sein Fahrzeug und erledigt sein Vorhaben. 

Kennzeichensuche

Suche des eigenen Kennzeichens

Für die Zahlung begibt sich der Parkhauskunde zu einem der Kassenautomaten und gibt dort über einen Tocuhscreen die ersten Stellen seines Kennzeichen ein. Er wählt darauf hin sein Kennzeichnen aus. 

Zahlung

Berechnung und Zahlung

Die Parkgebühr wird anhand der Parkdauer und des zutreffenden Tarifes berechnet und angezeigt. Der Kunde zahlt den Betrag in Bar, EC-/Kreditkarte oder anderen angebotenen Zahlungsmitteln. Nach der Zahlung beginnt die Karenzzeit, der Kunde begibt sich zu seinem Fahrzeug.

Zweite Erfassung

Annäherung an die Ausfahrt

Wenn sich das Fahrzeug der geschlossenen Schranke an der Ausfahrt nähert, wird erneut das Kennzeichen gelesen und mit den Daten in der Cloud auf eine erfolgte Zahlung abgeglichen.

Ausfahrt

Automatische Öffnung der Schranke

Bei Annäherung an die Schranke innerhalb der Karenzzeit öffnet sich die Schranke und gibt die Ausfahrt frei. 

Die Ausfahrt erfolgt eben so reibungslos wie die Einfahrt. Erneut ist eine zeitliche Verzögerung zwischen Annäherung an die Schranke und deren Öffnung für den Parkkunden kaum wahrnehmbar. 

Auch für den Parkhausbetreiber wird die Gefahr von Staus an der Ausfahrt reduziert. 

Ticketless Parken, der nächste Schritt in der Parkraumbewirtschaftung
 

Parkhausbetreiber oder Parkplatzbetreiber können ein erhebliches Einsparpotential realisieren, wenn sie den Schritt in Richtung ticketfreies Parken gehen. Bei der Installation eines Parkraumes, der ausschließlich auf Parken ohne Ticket setzt, fallen sowohl die Spurgeräte bei der Einfahrt und Ausfahrt zu Ticketausgabe und -einzug weg, wie auch ein aufwändiges Kassensystem. Ebenso sinken die laufenden Kosten: Es werden keine Tickets benötigt, die hierfür ansonsten anfallenden Einkaufs- und Entsorgungskosten fallen also weg. Service- und Supportkosten für die entsprechenden Geräte entfallen. Ticketloses Parken ist damit automatisch auch ressourcenschonender, in einer Zeit, in der Umweltaspekte auch für Autofahrer eine immer größere Rolle spielen.
 

Komfortverbesserung durch ticketfreies Parken
 

Der Benutzer eines Parkhauses oder einer Parkanlage, die ticketless arbeitet, erlebt auch einen erheblichen Komfortzugewinn: Ein- und Ausfahren sind erheblich beschleunigt, was Wartezeiten vor der Schranke auch in Stoßzeiten verkürzt. Die Kunden haben keinen lästigen Zeitaufwand mehr im Falle eines Ticketverlust - dieser ist mangels Tickets nicht mehr möglich. Der Betreiber spart auch durch diesen Wegfall im Supportbereich bares Geld. Wird die Anmeldung zum Parken vollständig auf Online-Payment umgestellt, sparen Kunden auch die Zeit für den Gang zum Kassenautomaten ein. Für den Betreiber fällt damit das aufwändige und kostspielige Bargeldhandling weg. Sowohl für Kurzparker wie auch für Dauerparker ergeben sich erhebliche Vorteile aus der Umstellung auf ticketfreies Parken.
 

Welche Erfahrungen haben unsere Kunden gemacht?

Das „ticketlose Parken“ ist für uns als Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke ein wegweisender Schritt im Rahmen der Digitalisierung. Durch die Kennzeichenerfassung an der Ein- und Ausfahrt unseres Parkplatzes Jahnhalle entwickelt sich die Kreuznacher Innenstadt zunehmend zur Smart City – ganz im Zeichen unseres Leitbildes „Wir machen Mobilität einfach“. Wir sehen in diesem innovativen Projekt ein großes Potential für künftige Parkraumkonzepte als zeitnahes Angebot für die Nutzer. Mithilfe dieser Technik können wir langfristig den Wartungsaufwand sowie den Einsatz von Verbrauchsmaterialien senken. Aufgrund des neuartigen Parksystems und den damit verbundenen neuen Erfahrungen, haben wir in Abstimmung mit unserem Dienstleister DESIGNA zusätzlich Schranken an der Ein- und Ausfahrt sowie Sprechstellen vor Ort installiert. Dies ist uns sehr wichtig, unseren Kunden diesen Service der persönlichen Ansprache zu bieten. Ebenso hat uns DESIGNA bei der Datenverarbeitung unterstützt, sodass wir das System datenschutzrechtlich sicher und geprüft anbieten. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich dieses System in Bad Kreuznach etabliert und das Pilotprojekt für andere Städte als Empfehlung dienen kann.
Stephan Butzbach,
Koordinator Parken - Gesellschaft für Beteiligungen und Parken in Bad Kreuznach mbH

Auch für die Systeme zum ticketfreien Parken bietet DESIGNA das Rundumpaket aus Schranken, Kameras und, wenn gewünscht, angepassten Kassensystemen, also die gesamte Hardware. Aber auch die Logistik hinter der Hardware übernehmen wir mit unserer Cloudlösung komplett für die Betreiber von Parkraumangeboten. Sie brauchen keinen eigenen Server zu betreiben, um ein ticketloses Parken in Ihrem Parkhaus, Parkplatz oder auf Ihrem Firmengelände zu realisieren. Unser Service beinhaltet auch die Abwicklung der Onlinebuchung Ihres Angebots, sowie den Support, falls doch einmal etwas bei der Ein- oder Ausfahrt nicht klappt. 

 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Anlage für ticketloses Parken planen oder Ihre Bestandsanlage auf ticketless Parking umstellen wollen. Wir von DESIGNA bieten Ihnen das Know-how bei der Installation der Hardware und die sichere Abwicklung aller Vorgänge im Hintergrund. Fordern Sie Ihr Angebot für ticketloses Parken bei DESIGNA an.